Einen Hund aus dem Tierheim holen – Mein Erfahrungsbericht
Nachdenkliches

Einen Hund aus dem Tierheim holen – Mein Erfahrungsbericht

Normalerweise handelt dieser Blog ja eher von lockeren Themen, dennoch möchte ich heute mal ein ernsteres Thema ansprechen. Ich bin als Kind immer von Hunden umgeben gewesen. Sei es, weil meine Mutter und ich einen tollen Hund (ein Hovawart namens Anton) hatten oder, weil meine Großeltern schon immer eigene Hunde hatten – sowohl Haushunde als … Weiterlesen

10 Dinge, die man als Neu-Berliner lernt
Nachdenkliches

10 Dinge, die man als Neu-Berliner lernt

Seit ich im April 2015 (also vor knapp 1,5 Jahren) nach Berlin gezogen bin, habe ich schon öfter feststellen müssen, wie viel anders diese Stadt doch ist. Die Hauptstadt folgt ihren ganz eigenen Regeln und damit muss man sich erst mal arrangieren, wenn man aus einer „sozialen“ und aufgeschlossenen Großstadt wie Köln kommt. Heute möchte … Weiterlesen

Food/Nachdenkliches

Mein Fazit zum fleischlosen Februar

Leicht verspätet kommt hier mein Fazit zu dem von mir eingelegtem fleischlosen Monat. Erstaunlicherweise fiel es mir gar nicht so schwer, vegetarisch zu leben. Zweimal hätte ich fast aus Gewohnheit im Restaurant etwas mit Fleisch bestellt, konnte mich aber zum Glück noch an mein Vorhaben erinnern. Wie ich vorher schon angekündigt hatte, habe ich mir … Weiterlesen

Mein Vorsatz: der fleischlose Februar
Food/Nachdenkliches

Mein Vorsatz: der fleischlose Februar

Ich gehöre nicht zu den Menschen, die Neujahrsvorsätze machen und dann mehr oder weniger erfolgreich einhalten. Deswegen entstand mein aktueller Vorsatz, der „fleischlose Februar“ auch relativ spontan. Der Vorsatz Wie schon oben kurz angeschnitten: Ich habe mir vorgenommen, den Februar über auf Fleisch zu verzichten; als persönliche Herausforderung. Zwar gehöre ich sowieso nicht zu den … Weiterlesen

Nachdenkliches

Über die Kunst, seinen Körper zu lieben. Oder es zumindest zu versuchen.

Ihr Lieben, heute richte ich mich an euch Mädels. Ich bin sicher, ihr kennt das Problem auch. Ihr steht vor dem Spiegel, schaut hinein und fühlt euch unwohl. Ihr wisst vielleicht gar nicht genau, was euch jetzt eigentlich stört. Eure Nase? Eure Beine? Eure Zähne oder doch eure Oberweite? Ihr seid auf jeden Fall nicht … Weiterlesen