Food

Simpel&lecker: Spaghetti mit Spinat-Tomatensauce

Ich muss ein Geständnis machen: Ich bin ein echter Kochmuffel. Ich liebe es zu backen, aber kochen ist so gar nicht meins. Es ist nicht so, als würde ich es nicht tun und als gäbe es nicht so einige Gerichte, die mir gelingen würden. Das alles ist es nicht… Irgendwie mache ich es nur nicht gern.

Durch meine neue Arbeit bin ich nun allerdings genötigt, mehr zu kochen. Denn in der Nähe des Büros gibt es einfach nichts, wo man Mittag essen gehen könnte. Deshalb kochen meine Kollegen entweder direkt in der Büroküche oder sie bringen sich etwas von zu Hause mit. Da ich in der Mittagspause keine großen Kochaktionen starten will, bereite ich mein Essen am Abend vorher oder sonntags zu.

Nun zum eigentlichen Thema dieses Blogposts. Einfaches Essen, schnell zubereitet und daher ideal zum vorkochen (in der Hipstersprache auch #MealPrep genannt). Diesmal geht es um Spaghetti mit Spinat-Tomatensauce. In 25 Minuten fertig und der Spülaufwand hält sich auch in Grenzen (ich habe es in einem Topf gemacht, nacheinander). Das ist besonders schön, wenn man keine Spülmaschine hat.

image

 

Ihr braucht für 2 Portionen (=2 Tage):

  • 2- 3 große Strauchtomaten
  • 1 Würfel TK Blattspinat
  • 1/2 Packung passierte Tomaten
  • Spaghetti (hier kein Richtwert – ich bin denkbar schlecht in Abschätzen und koche immer zu viel)
  • Rama Cremefine/ Soja Alternative

Wie es gemacht wird:

  1. Wasser für die Nudeln zum kochen bringen, dann kochenendes Wasser salzen und Nudeln reinwerfen. Eieruhr stellen.
  2. Während Wasser bzw. Nudeln vor sich hin kochen, Tomaten in kleine Würfel schneiden und den Spinat etwas antauen lassen.
  3. Sobald die Nudeln fertig sind, in ein Sieb abgießen. Nun könnt ihr mit der Sauce loslegen. Zuerst erhitzt ihr den Spinat wie vorgegeben mit etwas Wasser. Danach fügt ihr die Tomaten hinzu. Beides kurz anbraten (natürlich könnt ihr auch noch Zwiebeln oder Knoblauch hinzufügen). Beides löscht ihr mit den passierten Tomaten ab. Nun würzt ihr mit beliebigen Gewürzen wie Salz, Pfeffer, Chili… Abschließend gebt ihr noch einen Schuss der Cremefine dazu, um die Sauce cremiger zu machen.
  4. Vermengt Nudeln und Sauce und Voila – Essen ist fertig!

Natürlich könnt ihr die Nudeln sofort genießen. Oder ihr lasst sie abkühlen und füllt sie dann in Tupperdosen ab. Ich fand das Gericht sehr lecker und auch das Aufwärmen in der Mikrowelle hat den Geschmack nicht beeinflusst.

3 Kommentare zu “Simpel&lecker: Spaghetti mit Spinat-Tomatensauce

Über Kommentare, Anregungen und Feedback freue ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.