Food/Nachdenkliches

Mein Fazit zum fleischlosen Februar

Leicht verspätet kommt hier mein Fazit zu dem von mir eingelegtem fleischlosen Monat. Erstaunlicherweise fiel es mir gar nicht so schwer, vegetarisch zu leben. Zweimal hätte ich fast aus Gewohnheit im Restaurant etwas mit Fleisch bestellt, konnte mich aber zum Glück noch an mein Vorhaben erinnern.

Wie ich vorher schon angekündigt hatte, habe ich mir eine Ausnahme gegönnt und es auch bei dieser belassen.

Jetzt ist der Monat um und ich denke, ich werde zwar nicht zur richtigen Vegetarierin, aber ich werde weiterhin so weit wie möglich auf Fleisch verzichten (also keine Wurst etc. essen). Für mich ist es einfach wichtig, Fleisch bewusst(er) zu genießen und damit aus dem selbstverständlichen Konsum herauszukommen. Außerdem hat dieses Experiment mir gezeigt, dass ich über Durchhaltevermögen verfüge.

Über Kommentare, Anregungen und Feedback freue ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.