Beautymädchen

Beauty Lieblinge im August

Ihr Lieben,

diesen Monat hatte ich eher weniger Zeit und Möglichkeiten für Outfit Fotos, leider! (Zwei schriftliche Arbeiten für die Uni und mangelnde Fotografen tragen einen großen Teil dazu bei) Dafür hatte ich umso mehr Gelegenheit, Beauty Produkte zu testen und anzuwenden. Meine Lieblinge des Monats August stelle ich euch heute vor. Gleich vorneweg sage ich dazu, dass ich in Sachen Beauty Reviews schreiben alles andere als ein Profi bin. Trotzdem möchte ich meine Erkenntnisse mit euch teilen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAHier seht ihr erst mal alle Produkte zusammen. Damit es ein wenig übersichtlicher wird, habe ich die Sachen in Kategorien aufgeteilt. Beginnen wir mit…

Haare & Styling

Rechts befindet sich das „Colour&Shine Shampoo“ von Percy&Reed. Es riecht nicht nur übermäßig toll, nein, es zaubert auch noch tollen Glanz in colorierte Haare (so wie meine, ich habe blonde Strähnchen). Nebenbei pflegt es die Haare sehr gut. Kostenpunkt liegt bei knapp 20 Euro, was schon recht happig ist. Allerdings ist meine Mähne auch recht zickig was Shampoos betrifft und somit investiere ich das Geld eben.OLYMPUS DIGITAL CAMERA Natürlich gibt es auch den passenden Conditioner dazu (besitze ich auch).

Links davon habe ich versucht, das Trockenshampoo von Schwarzkopf Drei Wetter Taft möglichst nett zu drapieren. Eigentlich bin ich kein großer Fan von Trockenshampoos, das hier ist aber ziemlich gut. Man sprüht es auf den Ansatz und in die Längen, lässt es kurz einwirken, schnappt sich ein Handtuch, massiert es ein und föhnt eventuelle weiße Rückstände weg. Danach sieht das Haar zwar nicht wirklich überzeugend nach frisch gewaschen aus, ist aber griffig und eindeutig schön genug, um zumindest Frisuren à la Pferdeschwanz daraus zu machen. Mehr Volumen (wie auf der Dose versprochen) konnte ich allerdings nicht feststellen. Fazit: Wird nachgekauft! Kostenpunkt: um die drei oder vier Euro.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMake-Up & Pflege

Das „Aquasource CC Gel“ von Biotherm besitze ich schon etwas länger, aber erst diesen Monat habe ich es richtig regelmäßig benutzt. Es ist nicht zu vergleichen mit richtigem Make-Up (ist ja auch ein CC Gel), dennoch hat es einen sehr positiven Effekt auf der Haut: Durch die leichte Farbabgabe werden Unebenheiten und Rötungen im Gesicht kaschiert. Zusätzlich wird der Teint durch bestimmte Pigmente zum Strahlen gebracht. Den leichten, unaufdringlichen Geruch des Produkts empfinde ich persönlich als angenehm  und nicht störend o.Ä. Auch dieses Gel ist mit 25 Euro leider kein Schnäppchen, aber es lohnt sich wirklich! Wird ebenfalls nachgekauft. Den Kajal habe ich durch einen Produktest von Urban Decay, für den man sich bei Douglas bewerben konnte, erhalten. Die Farbe heißt „Rockstar“ und ist ein dunkles Lila. Ich persönlich hätte mir ja nie einen lilafarbenen Kajal gekauft, aber ich muss zugeben, die Farbe ist wirklich schön und steht mir gut. Er lässt sich sehr gut auftragen und hält wirklich bombenfest an Ort und Stelle. Es wird aber noch ein extra, viel ausführlicherer Bericht folgen, da ich auch noch eine Mascara und einen Lash Primer testen durfte und die drei Produkte noch einmal ganz allein im Rampenlicht stehen sollen. Der Lippenstift ist von P2 aus deer „Sheer Glam“ Reihe. Es ist die Nuance „009 Message in a Bottle“ und die Farbe ist wirklich sehr schön für tagsüber. Dezent, aber sichtbar. Eben angenehm unaufdringlich. Für abends würde ich aber eher eine andere, auffälligere Nuance wählen. Mit knapp 2 Euro ist der Lippenstift heute das günstigste Produkt. Wo ich schon mal gerade bei diesem Lippenstift bin: Auch die anderen Farben der Sheer Glam Reihe haben eine Chance verdient. In Sachen Aussehen, Auftrag, Konsitenz und Haltbarkeit müssen sie sich gegenüber teureren Marken (wie zB den Chubby Sticks von Clinque) nun wirklich nicht verstecken!

Der Essie Nagellack wurde von mir leider mit keinem Einzelfoto gewürdigt. Dennoch ist die Farbe „haute in the heat“ aus der letzen Limited Edtion wirklich schön. Die Mischung aus Pink und Rot ist einfach super für den (Spät-)Sommer! Genauso wenig wurde das neueste Parfüm von Marc Jacobs „Daisy Dream“ mit einem Einzelfoto bedacht, da eine Beschreibung des Duftes für mich… nun ja zu schwer wäre. Es riecht auf jeden Fall toll! Und ist nicht allein die Verpackung schon ein Hingucker?

Liebste Grüße

Tracy

P.S.: Die nächste Douglas Bestellung ging heute raus. Oh je. Ich Suchtie…

Über Kommentare, Anregungen und Feedback freue ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.