Modemädchen

High Heels und Hochhäuser

Ihr Lieben,

sofern ihr mir auf Instagram folgt, wisst ihr bereits, was ich gestern so getan habe. Ich hatte einen super-duper Mädelsabend mit meiner Freundin Anja , die übrigens auch die wunderschönen Fotos von mir gemacht hat. Wir waren erst bei Bona’me in Köln-Deutz sehr lecker essen (und haben so ganz nebenbei das Deutschlandspiel verfolgt), haben anschließend die Fotos inmitten der beeindruckenden Glashochhäuser gemacht und sind dann noch über die Brücke Richtung Neumarkt, wo dank des anstehenden CSD auch zu später Stunde noch sehr viel los war. Köln ist einfach eine tolle Stadt.

Normalerweise bin ich ein Sneaker Mädchen. Das hat man bereits sehr gut in meinen zwei vorherigen Blog Posts sehen können, denke ich. Denn ich mag es einfach nicht, mit High Heels über Kopfsteinpflaster flanieren zu müssen und wenn man oft in Köln und/oder Bonn unterwegs ist, ist Kopfsteinpflaster einfach unumgänglich.  Aber wenn es Abend wird und ich etwas vorhabe, dann tausche ich doch mal meine Sneaker gegen High Heels ein. Gestern führte ich daher das erste Mal meine wunderschönen, korallfarbenen Buffalo Sandaletten aus, die ich schon im Mai bei Mirapodo gekauft und bisher noch nie getragen habe. Dass die Hose Falten schlägt, weil sie zu groß ist, weiß ich. Ich habe innerhalb des letzen dreiviertel Jahres 5 Kilo abgenommen und hatte bisher weder die Zeit, noch die Lust und das Geld, alle Hosen durch neue zu ersetzen. Das wird nach und nach folgen.IMG_8509

IMG_8498

IMG_8559

„Pssst, das mit den flachen Schuhen zum Wechseln bleibt aber unser Gerheimnis, oder?“

IMG_8551

IMG_8512

Dass die Heels so wunderbar mit der Tasche (meine aktuelle Lieblingstasche von Longchamp) harmonieren war mir zwar durchaus bewusst, aber ich finde, es kommt auf den Bildern einfach noch besser rüber als live. Wichtig finde ich auch, zu zeigen, dass man auch mit nicht aktueller Kleidung, aber aktuellen Accessoires und Schuhen ein schönes Outfit zusammenstellen kann. Denn ich denke mir, nicht jeder kann immerzu neue Kleidung shoppen, weder zeitlich noch finanziell betrachtet. Daher möchte ich zeigen, dass es auch ohne ständiges Shoppen geht, aber das ist auch der Anspruch, den ich an mich und diesen gesamten Blog stelle. Das Beste aus seinem Kleiderschrank herauszuholen. (Wobei ich momentan gar keinen Kleiderschrank besitze, aber das ist wieder eine andere Geschichte.)

Liebste Grüße

Tracy

IMG_8518

Über Kommentare, Anregungen und Feedback freue ich mich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.